Ostern

Ostern
Photos: Saskia-Marjanna Schulz und Privat

Freitag, 17. Mai 2013

PFINGSTBESTELLUNG von Joachim Ringelnatz


Foto: Saskia-Marjanna Schulz


Ein Pfingstgedichtchen will heraus
Ins Freie, ins Kühne.
So treibt es mich aus meinem Haus
Ins Neue, ins Grüne.

Wenn sich der Himmel grau bezieht,
Mich stört’s nicht im geringsten.
Wer meine weiße Hose sieht,
Der merkt doch: Es ist Pfingsten.

Nun hab ich ein Gedicht gedrückt,
Wie Hühner Eier legen,
Und gehe festlich und geschmückt —
Pfingstochse meinetwegen —
Dem Honorar entgegen.

Joachim Ringelnatz

Pfingstgedanken von Bertolt Brecht


Foto: Saskia-Marjanna Schulz



"Pfingsten - 
sind die Geschenke am geringsten - 
während Ostern, Geburtstag und Weihnachten - 
was einbrachten." 

Bertolt Brecht

Freitag, 22. März 2013

Ostern: „Das wäre ja gelacht!“


Foto: Saskia-Marjanna Schulz


Liebe Freundinnen und liebe Freunde,

es ist mal wieder soweit: Es darf gelacht werden. Nein, dies ist kein vorgezogener Aprilscherz und auch kein nachträglicher Ausdruck zum Karneval – es geht um Ostern. Und da darf gelacht werden. Auch wenn der eine oder andere Religionslehrer – und auch die Religionslehrerinnen – dies vor uns geheim halten konnte(n): es darf nicht nur – es muss(te) gelacht werden.

So schreibt zum Beispiel das Bistum Limburg auf seiner Seite „‘Das wäre ja gelacht!‘ Humor und Komik im Religionsunterricht“:  Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.: »Zur barocken Liturgie gehörte einst der risus paschalis, das österliche Lachen. Die Osterpredigt musste eine «Narr um Christi Willen» Geschichte enthalten, die zum Lachen reizte, so dass die Kirche von fröhlichem Gelächter widerhallte. Das mag eine etwas oberflächliche und vordergründige Form christlicher Freude sein. Aber ist es nicht eigentlich doch etwas Schönes und Angemessenes, dass Lachen zum liturgischen Symbol geworden war?« (1) Nun denn, lasst uns mal wieder lachen! (2)

Zumindest schmunzeln können wir über den Ausspruch des Zoologen Alfred Edmund Brehm (1829 - 1884):  „Unsere Eltern erzählen uns vielleicht einen Quatsch! Der Weihnachtsmann ist der Papa, der Osterhase auch. Und das mit dem Klapperstorch ist auch nicht wahr, weil wir vom Affen abstammen.“

Und schmunzeln konnte ich auch über „Das perfekte Ei! In 5 Minuten – 11 Sekunden.“ (3)

Also: Fröhliche Ostern!

Herzlichst
Eure/Ihre
Lilli Cremer-Altgeld


1 „Das wäre ja gelacht!“ Humor und Komik im Religionsunterricht“
http://www.service.bistumlimburg.de/ifrr/PDFs/heft202.PDF 
2 a.a.O.
3 University of Oslo: Das perfekte Ei http://www.mn.uio.no/kjemi/tjenester/kunnskap/egg/